laschet titel 330Düsseldorf/Kreis RE. Zur Einigung in der Bundesregierung beim Klimaschutzplan erklären der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Armin Laschet, und Kreisvorsitzender Josef Hovenjürgen:

„Wir begrüßen den am 11. November gefundenen Kompromiss beim Klimaschutzplan.

Gemeinsam mit den Gewerkschaften und den Wirtschaftsverbänden ist es der Union gelungen, die voreilige und planlose Beschleunigung eines Kohleausstiegs zu verhindern. Zudem konnten wir erreichen, dass die geplante Kommission sich nicht nur mit Fragen des Klimaschutzes, sondern auch mit der Wettbewerbsfähigkeit der betroffenen Industrien und den Folgen für die Arbeitsplätze befasst. Den betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmern im Rheinischen Revier sollen wirtschaftliche Perspektiven eröffnet werden. Dieser Kampf für die Industriearbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen war mühsam, weil er ohne Unterstützung der Landesregierung und der Ministerpräsidentin geführt werden musste. Frau Kraft hat nach Aussage von Frau Hendricks bereits sehr früh allen ursprünglichen Vorschlägen der Bundesumwelt-ministerin zugestimmt. Es bleibt uns unbegreiflich, wie fahrlässig und untätig die Ministerpräsidentin Tausende Arbeitsplätze preisgegeben hat. Es ist dem Einsatz der Gewerkschaften, der Wirtschaftsverbände, der CDU Nordrhein-Westfalen, dem Bundeswirtschaftsminister und der Bundeskanzlerin zu verdanken, dass Nordrhein-Westfalen vor ernsthaften wirtschaftlichen Verwerfungen bewahrt wurde.“

Europawahl 2014

TERMINE

Dienstag, 21.11.2017
19:30 Uhr
Jungen Union -Kreisvorstandssitzung-
 
Donnerstag, 23.11.2017
19:30 Uhr
CDU-OV-Haltern am See - Holtwick -Mitgliederversammlung-
 
Sonntag, 26.11.2017
17:00 Uhr
JU STV Dorsten -Mitgliederversammlung-
 

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND