Mehr Radwege für den Kreis Recklinghausen

Das Land fördert den Radwegebau in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2021 mit insgesamt 17,4 Millionen Euro. Das sind 5 Millionen Euro mehr als in den Vorjahren. Die NRW-Koalition investiert mehr in den Radverkehr, als jede Regierung zuvor. Dazu erklärt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen MdL:

„Fahrradfahren bedeutet Freiheit, Gesundheit, Lifestyle und Flexibilität. Ob als Freizeitsportler oder Pendlerin, das Rad soll in Nordrhein-Westfalen eine klimafreundliche Alternative zum Auto werden. Als Fahrradland Nummer 1 brauchen wir dazu die passende Infrastruktur. Genau daran arbeitet die NRW-Koalition stetig und stellt Rekordmittel für den Ausbau des Radwegenetzes zur Verfügung.

Ich freue mich, dass wir im Kreis Recklinghausen allen Radfahrern und denen, die es noch werden wollen, ein noch besseres Angebot machen können. Wir bekommen 300T Euro Förderung vom Land für den Bürgerradweg Pöppinghauser Straße (östl. L 889) in Castrop-Rauxel und 76T Euro für den Bürgerradweg an der Viktoriastraße in Waltrop (L 645).  

Mit dem Radwegebauprogramm können wir Planungen kurzfristiger umsetzen und die Radwegeinfrastruktur bei uns im Kreis verbessern und alltagstauglicher machen. Stillgelegte Bahnstrecken bieten eine gute Grundlage für eine neue Nutzung als Radweg. Dringliche Projekte können unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger beschleunigt werden. Jeder  Kilometer Radweg, den wir jetzt bauen, bedeutet ein großes, umweltfreundliches Plus in der Nahmobilität. Damit machen wir Strecke auf dem Weg in eine bessere, sichere und saubere Mobilität der Zukunft.“

Hintergrund:

Die Gesamtfördersumme für den Radwegebau beläuft sich auf 17,4 Millionen Euro.

Das Land fördert in diesem Jahr rund 36 Kilometer Bürgerradwege (24 Projekte, rund 6,4 Millionen Euro) und mehr als 20 Kilometer Radwege auf stillgelegten Bahnstrecken (2,5 Millionen Euro).

Zusätzliche rund 1 Million Euro werden als Kostenanteile für Radwege aus anderen Finanzierungsbereichen (z.B. Programm Stadt und Land) zur Verfügung gestellt. Radwege-Projekte, die mit einer niedrigen Dringlichkeit eingestuft werden, können über das Modellprojekt „Bürgerradwege“ beschleunigt werden. Seit 2005 sind durch dieses Modell rund 350 km Radwege entstanden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.